Ex-Weltklasse-Doppelspieler Flach verstorben

Der US-Amerikaner Ken Flach ist mit 54 Jahren gestorben. Der frühere Weltranglistenerste im Doppel erlag am Dienstag einem septischen Schock infolge einer Lungenentzündung.

US-Tennisspieler Ken Flach

AP/Elise Amendola

Flach bildete in den 80er und Anfang der 90er Jahre mit seinem Landsmann Robert Seguso ein Weltklasse-Doppel, das bei den US Open (1985) sowie in Wimbledon (1987, 1988) triumphierte. Mit Rick Leach bejubelte Flach 1993 seinen zweiten US-Open-Sieg.

Flach/Seguso eroberten zudem bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul die Goldmedaille. Im Einzel erreichte Flach Platz 56 als Karrierehoch. 1987 zog er bei den US Open ins Achtelfinale ein.