Thiem mit Haarriss im Knöchel auf Eis gelegt

Dominic Thiem hat sich beim Masters-1000-Turnier in Indian Wells schwerer verletzt als zunächst angenommen. Der 24-Jährige zog sich laut der „Kronen Zeitung“ (Onlineausgabe) in der Drittrundenpartie gegen den Uruguayer Pablo Cuevas einen Haarriss im rechten Knöchel zu und muss eine bis zu vierwöchige Pause einlegen.

Thiem dürfte damit nicht nur beim Davis-Cup-Gastspiel Österreichs in Russland (6./7. April) fehlen, auch sein Einsatz beim Auftakt der Sandplatzsaison in Monte Carlo ist derzeit ungewiss.