Themenüberblick

Gäste nach 15 Minuten in Unterzahl

Der FC Wacker Innsbruck ist der Rückkehr in die tipico-Bundesliga am Montag wieder einen großen Schritt näher gekommen. Die Tiroler feierten zum Auftakt der 26. Erste-Liga-Runde einen 2:0-Heimsieg über den SC Wiener Neustadt. Wacker holte damit aus den jüngsten zehn Spielen neun Siege und ein Remis, liegt zehn Partien vor Schluss zehn Punkte vor den Niederösterreichern.

Das Unheil für die Gäste nahm bereits in der 15. Minute seinen Lauf, als Felix Adjei nach einer Attacke an Zlatko Dedic wegen Torraubs ausgeschlossen wurde. Danach übernahm Wacker endgültig das Kommando, die logische Folge war das 1:0 in der 38. Minute durch einen Schuss von Daniele Gabriele ins kurze Eck. Mit dem 2:0 in der 44. Minute von Florian Rieder, der aus kurzer Distanz einen Volley versenkte, war das Match praktisch schon gelaufen.

Nach dem Seitenwechsel kontrollierten die Gastgeber das Geschehen über weite Strecken. Die Wiener Neustädter wurden nur noch zweimal gefährlich: In der 62. Minute blieb Wacker-Goalie Christopher Knett gegen Roman Kienast Sieger, in der 89. Minute verfehlte ein Schuss von Mario Ebenhofer knapp das Ziel.

Sky Go Erste Liga, 26. Runde

Montag:

Wacker Innsbruck - Wr. Neustadt 2:0 (2:0)

Tore: Gabriele (38.), Rieder (44.)

Rote Karte: Adjei (15./Wr. Neustadt/Torraub)

Link: