Themenüberblick

Keine Tore im Rom-Derby

Juventus Turin hat in der Serie A einen großen Schritt in Richtung siebenten Meistertitel in Serie gemacht. Der italienische Rekordmeister gewann am Sonntag in der 32. Runde gegen Sampdoria Genua mit 3:0 und baute seinen Vorsprung an der Tabellenspitze auf Verfolger SSC Napoli auf sechs Punkte aus. Das Team aus Neapel kam gegen AC Milan nicht über ein 0:0 hinaus.

Mario Mandzukic (45.), Benedikt Höwedes (60.) und Sami Khedira (75.) trafen jeweils nach Vorarbeit des überragenden Douglas Costa für Juventus gegen Sampdoria. Am kommenden Sonntag kommt es in der 34. Runde in Turin zum direkten und wohl vorentscheidenden Duell zwischen Juve und Napoli. Davor ist die „Alte Dame“ noch am Mittwoch bei Crotone zu Gast, Napoli empfängt Udinese.

Gigi Buffon (Juventus)

APA/AP/ANSA/Alessandro Di Marco

Juve-Keeper Gianluigi Buffon und Kollegen betrieben nach dem Champions-League-Aus gegen Real erfolgreich Frustabbau

Im römischen Derby trennten sich zum Abschluss der 32. Runde Lazio Rom und Champions-League-Halbfinalist AS Roma mit 0:0. Auch zahlreiche Chancen reichten den Teams nicht, um ein Tor zu erzielen. Salzburgs unterlegener Europa-League-Viertelfinal-Gegner Lazio beendete die Partie mit einem Spieler weniger: Stefan Radu sah in der 80. Minute die Gelb-Rote Karte.

Italienische Serie A

32. Runde

Samstag, 14. April:
Cagliari Udinese 2:1
Chievo Verona Torino 0:0
FC Genoa Crotone 1:0
Atalanta Inter Mailand 0:0
Sonntag, 15. April:
Fiorentina Ferrara 0:0
AC Milan Napoli 0:0
Sassuolo Benevento 2:2
Bologna Hellas Verona 2:0
Juventus Turin Sampdoria Genua 3:0
Lazio Rom AS Roma 0:0

33. Runde

Dienstag, 17. April:
Inter Mailand Cagliari 4:0
Mittwoch, 18. April:
Benevento Atalanta 0:3
Crotone Juventus Turin 1:1
Napoli Udinese 4:2
AS Roma FC Genoa 2:1
Fiorentina Lazio Rom 3:4
Torino AC Milan 1:1
Sampdoria Genua Bologna 1:0
Ferrara Chievo Verona 0:0
Hellas Verona Sassuolo 0:1

Tabelle

Link: