Themenüberblick

Freude bei Austria und ÖFB

Das freundschaftliche Fußballländerspiel zwischen Österreich und Schweden am 6. September (20.45 Uhr, live in ORF eins) wird in der neuen Generali Arena stattfinden. Die Heimstätte der Wiener Austria ist damit erstmals Spielort eines Ländermatches der österreichischen A-Nationalmannschaft. 15.000 Zuschauer sind bei internationalen Spielen im derzeit noch nicht ganz fertig umgebauten Stadion der Violetten zugelassen.

Das Match gegen den WM-Teilnehmer Schweden ist der letzte Härtetest für das Team von Cheftrainer Franco Foda vor dem Start in die neue UEFA Nations League. Am 11. September steht dann für Österreich das Auftaktspiel des neuen UEFA-Formats auswärts gegen Bosnien-Herzegowina (Spielort Zenica) an.

ÖFB-Mannschaft

GEPA/Daniel Goetzhaber

Österreichs Nationalteam (im Bild in Klagenfurt gegen Slowenien) wird erstmals in der Generali Arena der Austria spielen

„Für den ÖFB ist es sehr begrüßenswert, mit der neuen Generali Arena eine weitere hochwertige Infrastruktur als Option für die Austragung von Länderspielen zu haben. Mein Dank gilt dem FK Austria Wien für die Bereitschaft, dieses Spiel ausrichten zu wollen“, sagte Bernhard Neuhold, Geschäftsführer der ÖFB Wirtschaftsbetriebe GmbH. Das 768. Länderspiel der ÖFB-Geschichte wird somit das erste im Austria-Stadion sein.

Eröffnung im Juli gegen Dortmund

Auch im altehrwürdigen Horr-Stadion und in der „alten“ Generali Arena war nie das A-Nationalteam zu sehen. Der Bundesliga-Traditionsclub Austria eröffnet seine neue Arena bereits am 13. Juli mit einem Spiel gegen Borussia Dortmund. Umgebaut wird das Stadion am Verteilerkreis in Wien-Favoriten seit Juni 2016.

„Der FK Austria Wien freut sich, erstmals in der Geschichte das Nationalteam für ein Länderspiel in der Generali Arena begrüßen zu dürfen. Die neu geschaffene Infrastruktur eignet sich hervorragend für diese Begegnung. Nach dem Eröffnungsspiel gegen Borussia Dortmund stellt dieses Spiel ein weiteres absolutes Highlight dar, in dem zahlreiche aktuelle Teamspieler wie Kapitän Julian Baumgartlinger, David Alaba, Heinz Lindner oder Aleksandar Dragovic an ihre alte Wirkungsstätte zurückkehren“, sagt Mag. Markus Kraetschmer, Vorstandsvorsitzender des FK Austria Wien.

Von den nächsten vier Länderspielen findet nur der Hit gegen Brasilien am 10. Juni im Ernst-Happel-Stadion statt. Davor werden die freundschaftlichen Länderspiele gegen Russland am 30. Mai in Innsbruck und gegen Deutschland am 2. Juni in Klagenfurt ausgetragen. Vor dem Start der Nations League bildet dann eben das Match gegen Schweden die Premiere in der Generali Arena.

Links: