NBA-Play-off: Cleveland verliert auch Spiel zwei in Boston

LeBron James und die Cleveland Cavaliers haben im Eastern-Conference-Finale der National Basketball Association (NBA) die zweite Niederlage erlitten. Der Vizemeister verlor am Dienstag (Ortszeit) auch das zweite Spiel der „Best of seven“-Serie gegen die Boston Celtics mit 94:107 (55:48).

LeBron James (Cleveland Cavaliers) gegen Marcus Morris (Boston Celtics)

Reuters/USA Today Sports/Greg M. Cooper

Jaylen Brown war mit 23 Punkten der erfolgreichste Punktesammler im Team der Celtics. Al Horford verbuchte mit 15 Punkten und zehn Rebounds ein Double-Double. Insgesamt konnten sechs Celtics-Spieler zweistellig punkten.

James war mit 42 Punkten, zwölf Assists und zehn Rebounds der Topscorer im Spiel. Trotz seines Triple-Doubles reichte es am Ende nicht zum Erfolg für die Cavs. Kevin Love kam auf 22 Punkte und holte 15 Rebounds im Spiel. In der Serie führt Boston nach dem zweiten Heimsieg mit 2:0. Das dritte Spiel wird am Samstag in Cleveland ausgetragen.

Mehr dazu in National Basketball Association