NFL-Team Carolina wechselt für Rekordsumme Besitzer

Die Carolina Panthers der National Football League (NFL) bekommen einen neuen Besitzer. Clubgründer Jerry Richardson einigte sich mit David Tepper, Gründer des Hedgefond-Konzerns Appaloosa Management, auf einen Verkauf der Franchise. Tepper soll dafür die Rekordsumme von rund 2,2 Mrd. Dollar (rund 1,9 Mrd. Euro) zahlen. Der bisher teuerste für einen NFL-Club bezahlte Summe waren vor vier Jahren die 1,4 Mrd. Dollar (1,2 Mrd. Euro) für die Buffalo Bills. Der Eigentümerwechsel benötigt aber noch die Zustimmung der Liga.

Cam Newton (Carolina Panthers)

Reuters/USA Today Sports/Stephen Lew

„Es ist sehr aufregend, dass ich als nächster Besitzer der Carolina Panthers ausgewählt worden bin“, so Tepper in einer Aussendung. Der Milliardär war bisher bereits Minderheitseigentümer der Pittsburgh Steelers. Die Panthers wurden 1993 vom heute 81-jährigen Richardson gegründet und spielten 1995 ihre erste NFL-Saison. Zweimal schaffte es der Club in die Super Bowl, zog aber sowohl 2004 als auch 2016 den Kürzeren.