Hypo NÖ mit großem Schritt in Richtung 42. Titel en suite

Die Handballerinnen von Hypo Niederösterreich haben am Mittwoch einen großen Schritt in Richtung 42. Meistertitel in Folge gemacht. Im ersten WHA-Finalduell setzte sich die Mannschaft von Trainer Martin Matuschkowitz bei ÖHB-Cup-Sieger UHC Stockerau in der Sporthalle Alte Au klar mit 33:22 (18:10) durch. Das zweite Endspiel geht am Sonntag (18.30 Uhr, live in ORF Sport +) in Szene.

Hypo musste sich in dieser Saison in Stockerau einmal geschlagen geben und verlor Anfang Februar im Cupviertelfinale. Hypo ist allerdings in seiner Heimathalle national ungeschlagen, Anfang April kam Stockerau in der Südstadt mit 12:37 unter die Räder.

Mehr dazu in Österreichische Handball-Ligen