Europacup-Heimpremiere für WAC

Erstmals in seiner 121-jährigen Geschichte ist der Wiener Athletiksport Club (WAC), der älteste Hockeyverein auf dem europäischen Festland, von Freitag bis Sonntag mit der EuroHockey Club Trophy Schauplatz eines Europacups.

Hochkarätige Gegner

Der WAC trifft dabei in seiner im Vorjahr errichteten neuen Heimstätte am Freitag (17.45 Uhr) in Gruppe B auf den HC Bra aus Italien. Am Samstag folgt das Duell mit dem HC Vinnitsa aus der Ukraine (16.45), am Sonntag ist HC Rotweiss Wettingen aus der Schweiz der letzte Gegner in der Gruppenphase (16.45). Vinnitsa feierte am Freitag zum Auftakt einen 2:0-Erfolg gegen Wettingen.

Wiener Athletiksport Club (WAC)

WAC

In Gruppe A starteten die weißrussischen Clubs Stroitel Brest und HC Minsk mit Siegen. Brest gewann gegen Grange HC aus Schottland mit 2:1, Minsk setzte sich gegen KS Poznan aus Polen mit 3:2 durch. Die Entscheidungsspiele stehen am Montag auf dem Programm. Das Finale ist für 15.45 Uhr angesetzt.

Das Ziel ist für WAC-Trainer Christian Bauer klar: „Wir wollen unsere beste Leistung auf den Platz bringen.“ Trotzdem bleiben offene Fragen. „Wo wir damit genau stehen werden, wird sich im Verlauf des Turniers zeigen“, so Bauer weiter, der natürlich auf einen Spitzenplatz hofft, „wir wollen eine starke Heimpremiere im Europacup hinlegen und unsere Heimstätte international würdig einweihen.“