Themenüberblick

San Antonio beschert „Pop“ 1.176 Sieg

Angeführt von LaMarcus Aldridge (29 Punkte) und Kawhi Leonard (25 Punkte/acht Rebounds) haben die San Antonio Spurs einen 100:91-Auswärtserfolg über die New York Knicks gefeiert und ihrem Langzeitcoach Gregg Popovich den bereits 1.176 Sieg beschert. Damit überholte der 68-Jährige George Karl und ist nun Fünfter im Allzeitranking der erfolgreichsten NBA-Trainer.

„Das bedeutet überhaupt nichts, außer dass ich gute Spieler habe und seit einer Ewigkeit Coach bin“, lautete der bescheidene Kommentar von Popovic nach dem Match, als er auf seinen jüngsten Meilenstein angesprochen wurde. „Ich kann mich nicht erinnern, das ich irgendwelche Punkte erzielt oder irgendwelche Rebounds geholt habe.“

Der lebende Trainerlegende mit dem Spitznamen „Pop“ betreut die Spurs seit 1996 und hat das Team aus Texas schon zu fünf NBA-Titeln (1999, 2003, 2005, 2007 und 2014) geführt. Mehr Siege als Popovich fuhren bisher nur Don Nelson (1.335), Lenny Wilkins (1.332), Jerry Sloan (1.221) sowie Pat Riley (1.210) ein.

Erfolgreiches Debüt von Thomas für Cleveland

Unterdessen kehrt Isaiah Thomas nach mehr als siebenmonatiger Verletzungspause auf die NBA-Bühne zurück und gab damit gleichzeitig auch sein Debüt für die Cleveland Cavaliers. Der nur 1,75 Meter große Point Guard steuerte von der Bank kommend in knapp 19 Minuten Einsatzzeit 17 Punkte zum 127:110-Heimsieg über die Portland Trail Blazers bei.

Thomas, der vor der Saison im Austausch für Kyrie Irving von Boston zum Vizemeister nach Ohio gewechselt war, bestritt sein erstes Spiel seit dem 19. Mai des Vorjahres. Cavs-Superstar LeBron James verbuchte 24 Punkte und acht Assists. Cleveland liegt mit 25 Siegen aus 37 Spielen hinter Boston (30 aus 40) und dem Pöltl-Club Toronto (25 aus 35) auf dem dritten Platz der Eastern Conference.

National Basketball Association

Mittwoch, 11. April:
Miami Toronto 116:109 n.V.
Boston Brooklyn 110:97
Philadelphia Milwaukee 130:95
Cleveland New York 98:110
Orlando Washington 101:92
Chicago Detroit 87:119
Minnesota Denver 112:106 n.V.
New Orleans San Antonio 122:98
Oklahoma City Memphis 137:123
Sacramento Houston 96:83
Portland Utah 102:93
Los Angeles Clippers Los Angeles Lakers 100:115

Eastern Conference

Atlantic Division S N %
Toronto Raptors * 59 23 .720
Boston Celtics * 55 27 .671
Philadelphia 76ers * 52 30 .634
New York Knicks 29 53 .354
Brooklyn Nets 28 54 .341
Central Division S N %
Cleveland Cavaliers * 50 32 .610
Indiana Pacers * 48 34 .585
Milwaukee Bucks * 44 38 .537
Detroit Pistons 39 43 .476
Chicago Bulls 27 55 .329
Southeast Division S N %
Miami Heat * 44 38 .537
Washington Wizards * 43 39 .524
Charlotte Hornets 36 46 .439
Orlando Magic 25 57 .305
Atlanta Hawks 24 58 .293

Western Conference

Northwest Division S N %
Portland Trail Blazers * 49 33 .598
Oklahoma City Thunder * 48 34 .585
Utah Jazz * 48 34 .585
Minnesota Timberwolves * 47 35 .573
Denver Nuggets 46 36 .561
Southwest Division S N %
Houston Rockets * 65 17 .793
New Orleans Pelicans * 48 34 .585
San Antonio Spurs * 47 35 .573
Dallas Mavericks 24 58 .293
Memphis Grizzlies 22 60 .268
Pacific Division S N %
Golden State Warriors * 58 24 .707
Los Angeles Clippers 42 40 .512
Los Angeles Lakers 35 47 .427
Sacramento Kings 27 55 .329
Phoenix Suns 21 61 .256
* Play-off-Teilnehmer

Link: