Themenüberblick

Linienrichter mit blutender Wunde

Sturm Graz droht in der Europa-League-Qualifikation nicht nur das Aus, sondern auch eine saftige Strafe. Das Heimspiel von Österreichs Vizemeisters gegen AEK Larnaka in der dritten Qualifikationsrunde endete am Donnerstag mit 2:0 für die Gäste aus Zypern. Außerdem stand die Partie nach einem Becherwurf auf einen Linienrichter, der dabei eine blutende Platzwunde erlitt, kurz vor dem Abbruch. Beide Teams mussten in die Kabine, die Partie wurde nach langer Unterbrechung aber fertiggespielt.

Lesen Sie mehr …