Dadic in Siebenkampf nach fünf Disziplinen Dritte

Bei der Leichtathletik-EM in Berlin ist ein heißer Kampf um die Bronzemedaille im Siebenkampf entbrannt, und Ivona Dadic mischt nach wie vor hervorragend mit. Nach der Saisonbestleistung von 6,35 m im Weitsprung hat die Oberösterreicherin als Gesamtdritte 4.805 Punkte auf dem Konto und setzte sich vom Verfolgertrio leicht ab.

Ivona Dadic

AP/Martin Meissner

Dadic hat 33 Punkte Vorsprung auf die Deutsche Carolin Schäfer, 56 auf die Tschechin Katerina Cachova sowie 60 auf die niederländische Titelverteidigerin Anouk Vetter. Verena Preiner erreichte mit 6,09 persönliche Bestleistung und ist Gesamtneunte (4.554), Sarah Lagger ist nach 6,14 auf Zwischenrang 18 zu finden (4.370).

Gold und Silber scheinen vergeben an die Britin Katerina Johnson-Thompson (5.083) und die belgische Olympiasiegerin Nafissatou Thiam (4.970). Weiter geht es mit dem Speerwurf am frühen Nachmittag, bevor um 20.20 Uhr die finalen 800-m-Läufe folgen.