Ex-Radprofi Ullrich in Frankfurt festgenommen

Der frühere Radprofi Jan Ullrich ist in Frankfurt am Main festgenommen worden. Eine Sprecherin der Polizei bestätigte am Freitag einen entsprechenden Bericht der „Bild“-Zeitung. Ullrich soll in einem Hotel eine Escortdame attackiert und verletzt haben.

Der 44-Jährige soll mit der Frau in einen Streit geraten sein und sie daraufhin attackiert haben. Sie musste laut Polizei medizinisch versorgt werden. Die Frau wandte sich laut der Polizeisprecherin an das Hotelpersonal, das die Polizei alarmierte. Ullrich wurde daraufhin am frühen Freitagmorgen vorläufig festgenommen und befindet sich in Polizeigewahrsam.

Die Sprecherin bestätigte auch, dass der Ex-Radprofi unter Alkohol- und Drogeneinfluss gestanden habe. Die Escortdame wurde von der Polizei vernommen. Danach sollte über das weitere Vorgehen entschieden werden. Laut „Bild“-Zeitung soll Ullrich am Donnerstagabend nach Frankfurt gereist sein, um eine Therapie aufzunehmen.

Vorläufige Festnahme auch auf Mallorca

Hintergrund war ein weiterer Zwischenfall samt vorübergehender Festnahme auf Mallorca. Medienberichten zufolge kam es am Freitag vergangener Woche auf dem Grundstück seines Nachbarn, des deutschen Schauspielers Til Schweiger, nach einem Ausraster von Ullrich zu einem Handgemenge.

Nach Angaben der spanischen Polizei wurde Ullrich wegen „gewaltsamen Eindringens und Bedrohungen“ gegen seinen Nachbarn in Gewahrsam genommen.

„Sachen gemacht, die ich sehr bereue“

Der 44-Jährige wurde einem Richter vorgeführt und anschließend unter Auflagen wieder freigelassen, wie eine Justizsprecherin sagte. Ullrich kündigte im Anschluss eine Therapie an. Die Trennung von seiner Frau, die mit den drei gemeinsamen Söhnen inzwischen wieder in Deutschland lebt, und „die Ferne zu meinen Kindern haben mich sehr mitgenommen“, sagte er der „Bild“-Zeitung (Montag-Ausgabe): „Dadurch habe ich Sachen gemacht und genommen, die ich sehr bereue.“

Ullrich gewann 1997 als bisher einziger deutscher Rennradfahrer die Tour de France, 2000 wurde er in Sydney Olympiasieger. Später sah er sich mit Dopingvorwürfen konfrontiert und wurde 2006 von der Tour de France ausgeschlossen. 2007 beendete er seine Karriere.