Koepka gewinnt PGA Championship vor Woods

Nach den US Open im Juni hat der 28-jährige US-Golfprofi Brooks Koepka in St. Louis erstmals auch die US PGA Championship, das vierte und letzte Major-Turnier des Jahres, für sich entschieden. Tiger Woods wurde mit zwei Schlägen Rückstand Zweiter.

Auf dem Weg zu seinem dritten großen Titel spielte Koepka in der Schlussrunde souverän auf. Die Basis zum Triumph hatte der Floridaner in der zweiten Runde gelegt, als ihm eine formidable 63 (sieben unter Par) gelang.

In der Saison seines Comebacks nach langer Verletzungspause spielte Woods abermals um den Sieg mit. In der Schlussrunde halbierte er den Rückstand von vier auf zwei Schläge, Koepka war aber im Finish zu stark.