Dominic Thiem
APA/Erwin Scheriau
Davis-Cup

Thiem sorgt für perfekten Auftakt

Österreich ist dank Dominic Thiem perfekt in das Play-off der Davis-Cup-Weltgruppe gegen Australien gestartet. Der Niederösterreicher wurde am Freitag seiner Favoritenrolle gegen Jordan Thompson voll gerecht und ließ seinem Gegenüber mit 6:1 6:3 6:0 keine Chance.

Nach 1:34 Stunden verwertete Thiem auf dem Grazer Messegelände seinen ersten Matchball zur 1:0-Führung im Duell mit den Australiern. Im zweiten Spiel des Tages hat Dennis Novak gegen Alex de Minaur die Chance, die Führung der Österreicher auszubauen (jetzt live in ORF Sport + und im Livestream).

Break, Satz und Sieg für Österreich

Dominic Thiem holt mit einem Break zum 6:0 im dritten Satz verdient den ersten und wichtigen Punkt gegen Australien.

„Man kann sich fast nicht mehr wünschen. Die Leistung war komplett in Ordnung, vom ganzen Auftreten her habe ich gut an die US Open angeschlossen. Ich bin zufrieden“, sagte Thiem nach seinem klaren Auftaktsieg im ORF-Interview. Die Umstellung von Hartplatz auf Sand sei zu Beginn der Partie aber noch zu spüren gewesen, so der 25-Jährige: „Die ersten Games waren nicht so einfach, aber das erste Break hat mir sehr geholfen.“

Offene Partie nur zu Beginn

Im ersten Spiel konnte Thompson mit der Nummer acht der Welt nur in den ersten drei Games mithalten. Beim Stand von 2:1 aus Sicht des Österreichers ließ der Australier aber drei Breakbälle zu. Die ersten beiden Chancen ließ Thiem zwar noch aus, den dritten Breakball verwertete der 25-Jährige jedoch. Danach ließ sich Thiem zur Freude des Heimpublikums die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Nach einer halben Stunde hatte der Niederösterreicher den ersten Satzgewinn in der Tasche.

Dominik Thiem (AUT) gegen Jordan Thompson (AUS)
APA/Erwin Scheriau
Thiem erfüllte die Erwartungen der Fans auf dem Grazer Messegelände mit Bravour

Auch im zweiten Satz stellte Thiem die Weichen früh auf Sieg. Österreichs Nummer eins nahm Thompson, der einen ATP-Titel in der Karrierestatistik stehen hat, gleich das zweite Aufschlagsspiel zur 2:1-Führung ab. Doch dann verlor Thiem beim Service kurzfristig den Faden. Thompson erspielte sich beim Stand von 3:2 Thiem sogar eine Breakchance, konnte diese aber nicht nutzen. Thiem erfing sich postwendend von der „Schrecksekunde“ und brachte die Zweisatzführung in trockene Tücher.

Der dritte Durchgang wurde schließlich zur klaren Angelegenheit für den Hausherren. Thiem nahm dem Australier gleich dessen erstes Aufschlagsspiel zum 2:0 und ließ in der Folge nichts mehr anbrennen. Er nahm Thompson auch die restlichen Aufschlagsspiele ab und verwertete nach 94 Minuten seinen ersten Matchball zum Sieg. Für Thiem war es im 13. Einsatz im Davis-Cup der achte Erfolg.

Weltgruppen-Play-off im Davis-Cup

Graz (Sand, Freiluft):
Österreich Australien 3:1
Dominic Thiem Jordan Thompson 6:1 6:3 6:0
Dennis Novak Alex de Minaur 3:6 6:2 6:3 6:2
Oliver Marach / Jürgen Melzer Lleyton Hewitt / John Peers 1:6 4:6 6:3 5:7
Dominic Thiem Alex de Minaur 6:4 6:2 3:6 6:4

Links: