Emma Spitz
ÖGV
Jugendspiele

Golferin Spitz erobert Bronzemedaille

Die Golferin Emma Spitz hat bei den Olympischen Jugend-Sommerspielen (YOG) in Buenos Aires Bronze und damit eine weitere Medaille für das Youth Olympic Team Austria geholt. Die 18-Jährige freute sich über einen „unfassbar coolen Erfolg“ in Argentinien.

Die Niederösterreicherin war am Donnerstag als Dritte mit zwei Schlägen Rückstand auf ein Führungsduo in den Finaltag gestartet. Bronze gewann sie im Stechen gegen die letztlich zweitplatzierte Italienerin Alessia Nobilio und die Japanerin Yuka Saso, die Vierte wurde.

Nach zwei Bogeys auf den ersten beiden Bahnen steigerte sich Spitz und schrieb auf ihrer Runde schlussendlich zwei über Par an. Die 18-Jährige lag bei insgesamt 214 Schlägen damit gleichauf mit Nobilio und Saso. Im Dreikampf um die Ränge hinter der siegreichen Australierin Grace Kim (211) schrieb Spitz ein Par an, Nobilio holte mit einem Birdie Silber.

Emma Spitz
ÖGV
Spitz sorgte für einen perfekten Abschluss ihrer Jugendkarriere

Versprechen für die Zukunft

„Ich bin unheimlich stolz auf Emma und das ganze Team. Sie hat hart für ihre Erfolge gearbeitet und verdient Bronze gewonnen“, freute sich ÖGV-Sportdirektor Niki Zitny. Bronze war für Spitz zugleich der perfekte Abschluss ihrer Jugendkarriere. „Diese Medaille hat einen ganz besonderen Stellenwert für mich. Ich hoffe, es geht im nächsten Jahr genauso weiter.“

Trainer Daniel Lamprecht ist überzeugt, dass Spitz eine große Zukunft vor sich hat: „Sie ist definitiv eine Persönlichkeit, die es schafft, immer dann, wenn es eng wird, immer noch ein Schäuferl draufzulegen. Das kann man nicht lernen, sie hat das in ihrer DNA.“

Links: