Wels steht im Champions-League-Viertelfinale

Das Team von Herren-Meister SPG Walter Wels hat erstmals das Viertelfinale der Tischtennis-Champions-League erreicht. Trotz dreier Niederlagen in den ersten drei Runden zogen die Oberösterreicher noch unter die besten acht Teams ein. Fixiert wurde der Erfolg im 30. Bestandsjahr des Clubs am Donnerstag durch ein 3:2 gegen Stella Sport La Romagne (FRA), den dritten Sieg in Folge.

Damit holte Wels mit neun Punkten den zweiten Platz in Gruppe B hinter TTSC UMMC (RUS/11). Park Gang Hyeon holte gegen die Franzosen zwei Punkte, Deni Kozul gewann das entscheidende fünfte Match gegen Daniel Gorak mit 3:0.

Der Legionär des Österreichischen Tischtennisverbands (ÖTTV) Daniel Habesohn steuerte zum 3:2 seines Teams SV Mühlhausen in Eslövs einen Punkt bei und steht mit den Deutschen als Zweiter der Gruppe D hinter TTC Orenburg (RUS) ebenfalls in der Runde der letzten acht.