Teresa Stadlober (AUT)
GEPA/Harald Steiner
Langlaufen

Stadlober erneut in den Top Ten

Teresa Stadlober hat beim Langlaufweltcup in Davos am Sonntag über 10 km Skating Rang sieben belegt und ist damit zum vierten Mal in dieser Saison in die Top Ten gelaufen. Der Sieg ging erneut an Therese Johaug.

Die Norwegerin setzte sich bei ihrem 48. Erfolg im Weltcup, dem sechsten in dieser Saison, vor Ingvild Flugstad Östberg (NOR/+ 12,1) und Krista Permakoski (FIN/19,2) durch. „Ich bin froh, wieder ganz oben auf dem Podest zu stehen“, sagte die 30-jährige Johaug, die nach einer 18-monatigen Dopingsperre in dieser Saison in den Weltcup zurückgekehrt ist. „Jetzt freuen wir uns auf das Weihnachtsfest und eine ganz kurze Pause.“

Stadlober war in diesem WM-Winter bereits zu Monatsbeginn in Lillehammer zweimal Siebente und einmal Achte geworden. Sie liegt im Weltcup nach neun Bewerben als beste Mitteleuropäerin mit 216 Punkten auf Rang elf. Das nächste Weltcup-Rennen findet am 29. Dezember statt, wenn in Toblach die Tour de Ski startet.

Positive Zwischenbilanz

Die 25-Jährige zog vor der kurzen Weihnachtspause eine durchaus positive Bilanz: „Das Gefühl war gut – viel besser als letzte Woche. Dafür, dass es das fünfte Rennwochenende war, bin ich sehr zufrieden. Ich habe noch gut beißen können und bin einen guten Schritt gelaufen. So kann man in die Weihnachtspause gehen. Der Rückstand auf Platz eins ist etwa gleich geblieben.“

Stadlober weiter in Form

Die Salzburgerin Teresa Stadlober schaffte es in Davos in der Schweiz erneut unter die Top Ten und holte sich ihren dritten siebenten Rang in der laufenden Saison.

Stadlober sah sich auch ein Stück näher an die Spitze gerückt, auch wenn zu den Topstars aus Skandinavien noch einiges fehlt. „Die Vorderen sind derzeit in einer anderen Liga, aber auf Platz fünf fehlen mir nur ein paar Sekunden – das stimmt mich positiv. Jetzt freue ich mich aber schon auf ein paar Massenstartrennen bei der Tour de Ski“, sagte die Salzburgerin.

Die 15 km der Herren entschied der Russe Jewgenij Below in 35:52,5 Minuten vor Maurice Manificat (FRA/+ 0,9) und Martin Johnsrud Sundby (NOR/4,5) für sich. Max Hauke (1:18,0) wurde 35., Dominik Baldauf (1:29,0) belegte Rang 43.

Weltcup in Davos

10 km Skating Damen:
1. Therese Johaug NOR 26:06,9
2. Ingvild Flugstad Östberg NOR + 12,1
3. Krista Permakoski FIN 19,2
4. Ebba Andersson SWE 38,2
5. Jessica Diggins USA 1:01,1
6. Rosie Brennan USA 1:04,9
7. Teresa Stadlober AUT 1:09,3
8. Anastasia Sedowa RUS 1:11,4
9. Natalia Neprjajewa RUS 1:17,4
10. Elisa Brocard ITA 1:22,0
49. Lisa Unterweger AUT 2:48,5

Links: