Jubel von Rasmus Lauge (Dänemark)
Reuters/Ritzau Scanpix Denmark
Handball

Klare Auftaktsiege für WM-Gastgeber

Die Gastgeber der Handball-WM 2019 sind am Donnerstag souverän in das Turnier gestartet. Österreichs Gruppengegner Dänemark fertigte in Gruppe C in Kopenhagen Chile klar mit 39:16 ab. Davor hatte bereits Mitveranstalter Deutschland im Eröffnungsspiel einen 30:19-Erfolg gegen das gesamtkoreanische Team gefeiert.

Den Chilenen gelang zwar der erste Treffer der Partie, danach standen die Südamerikaner aber auf verlorenem Posten. Bereits zur Pause führten die Dänen praktisch uneinholbar mit 22:4. Danach gestaltete sich das Duell ein wenig ausgeglichener, am Sieg der Gastgeber gab es aber nichts mehr zu rütteln. Bester Werfer der Dänen war Casper Mortensen mit acht Treffern. Für Chile traf Rodrigo Salinas viermal.

Die Österreicher bekommen es erst in ihrem vierten Gruppenspiel am 15. Jänner mit dem Olympiasieger zu tun. Ihr Auftaktmatch absolvieren die ÖHB-Herren am Freitag (18.00 Uhr, live in ORF Sport + und im Livestream) in Herning gegen Saudi-Arabien.

Deutschland findet ins Spiel

Auch Deutschland war vor 13.500 Zuschauern in Berlin ungefährdet. Zwar geriet das DHB-Team gegen den aus 16 Süd- und vier Nordkoreanern zusammengesetzten Gegner nach wenigen Sekunden in Rückstand, trotz einiger Zweiminutenstrafen und vergebener Chancen stand es zur Pause aber 17:10 für den Gastgeber.

Nach dem Seitenwechsel bauten die Deutschen, die in ihrem nächsten Spiel auf Brasilien treffen, ihre Führung kontinuierlich aus. „Für uns war es erst einmal wichtig, gut ins Turnier zu starten. Für den Auftakt war das super heute“, erklärte DHB-Kapitän Uwe Gensheimer, der mit sieben Treffern auch der beste Werfer seines Teams war.

Link: