GAK empfängt im Halbfinale Salzburg

Die Paarungen im Halbfinale des Uniqa-ÖFB-Cups lauten Regionalligist GAK gegen Meister Red Bull Salzburg sowie LASK gegen Rapid. Das ergab die Auslosung im Anschluss an das letzte Viertelfinal-Duell zwischen Rapid und Hartberg (5:2) am Sonntag im Allianz Stadion.

Als Losfee für das Halbfinale fungierte Österreichs U21-Teamchef Werner Gregoritsch. Die Spieltermine sind der 2. und 3. April. Das Finale findet am 1. Mai in der Generali Arena, der Heimstätte von Cuprekordsieger Austria Wien, statt.

Salzburg peilt sechstes Finale in Serie an

Salzburg hatte in den vergangenen fünf Saisonen stets das Finale im Cup erreicht, viermal holten sie den Titel. Im Vorjahr unterlagen sie im Endspiel Sturm Graz. Im Halbfinale stehen die Bullen nach einem 2:1-Sieg bei Zweitligist Wiener Neustadt zum achten Mal in Serie.

Rapid und der LASK waren einander bereits vor zwei Jahren im Cuphalbfinale gegenübergestanden. Damals setzten sich die Wiener zu Hause mit 2:1 durch, scheiterten im Endspiel aber an Salzburg. Der LASK erspielte sich die Neuauflage durch ein beeindruckendes 6:0 am Samstag im Viertelfinale gegen den Ligarivalen SKN St. Pölten.

Mehr dazu in sport.ORF.at/fussball