Schalke entlässt Tedesco – Stevens Interimscoach

Der deutsche Bundesligist Schalke 04 hat sich von Trainer Domenico Tedesco getrennt. Die Gelsenkirchener zogen damit am Donnerstag die Konsequenzen aus der sportlichen Talfahrt mit zuletzt fünf Pflichtspielniederlagen in Serie. Als Tabellen-14. befindet sich der Vizemeister mitten im Abstiegskampf.

Domenico Tedesco
Reuters/Wolfgang Rattay

Am Samstag im Ligaspiel gegen RB Leipzig wird der frühere Salzburg-Trainer Huub Stevens seinen Ex-Club Schalke, bei dem er auch im Aufsichtsrat sitzt, als Interimstrainer betreuen. Als Kotrainer wird er vorerst vom früheren Rapid-Coach Mike Büskens unterstützt. Das gab der Arbeitgeber der ÖFB-Legionäre Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf am Donnerstag bekannt.

„Wir haben uns diese Entscheidung alles andere als leicht gemacht, denn Domenico Tedesco genießt eine große Wertschätzung auf Schalke. Allerdings dürfen wir nicht verkennen, dass die Entwicklung in dieser Saison unter dem Strich negativ ist“, sagte der erst vergangene Woche als Sportvorstand präsentierte Jochen Schneider. „Nach reiflicher Überlegung“ sei man „zu der Erkenntnis gekommen“, dass eine Trendwende „in der aktuellen personellen Konstellation nicht mehr möglich ist“.