Ingolstadt trotz Kerschbaumer-Tor weiter Letzter in 2. Liga

Konstantin Kerschbaumer hat sich am Sonntag über seinen dritten Saisontreffer in der zweiten deutschen Bundesliga nicht wirklich freuen können. Nach dem Tor des 26-Jährigen in der 52. Minute verlor der FC Ingolstadt beim SC Paderborn noch mit 1:3 und ist damit weiter Schlusslicht. Zwei Punkte fehlen auf den Vorletzten MSV Duisburg, dessen Partie gegen Spitzenreiter 1. FC Köln verschoben wurde.

Kerschbaumer traf via Volleyabstauber aus sieben Metern, sah aber in der Folge auch schlecht aus, da er Paderborns Philipp Klement vor dem 1:1 (75.) nicht am Abschluss hinderte. Thorsten Röcher saß bei den Verlierern auf der Bank.

Im Duell zweier Mittelständler besiegte Arminia Bielefeld den VfL Bochum mit 3:1. Österreicher waren keine im Einsatz. Bielefelds Manuel Prietl fehlte wie Bochums Dominik Baumgartner krankheitsbedingt. VfL-Stürmer Lukas Hinterseer hatte es nach überstandener Oberschenkelverletzung noch nicht in den Kader geschafft.

Mehr dazu in sport.ORF.at/fussball