Bilyk mit Kiel im EHF-Cupfinale gegen Berlin

THW Kiel und die Füchse Berlin bestreiten das Finale des EHF-Cups. Der deutsche Rekordmeister Kiel setzte sich mit ÖHB-Legionär Nikola Bilyk gegen den dänischen Verein Team Tvis Holstebro im Halbfinale des Final Four in der eigenen Halle mit 32:26 durch. Später am Freitagabend bezwangen die Füchse den FC Porto mit Torhüter Thomas Bauer mit 24:20.

Niclas Ekberg war mit sechs Treffern bester Werfer der Kieler, Bilyk traf dreimal. Für den THW war es der 22. Sieg im 22. EHF-Cup-Heimspiel der Vereinsgeschichte. Das Finale findet am Samstag statt.