Fußballspieler Marko Arnautovic
Reuters/GEPA pictures/ Patrick Leuk
Fußball

Arnautovic glänzt bei Debüt für Schanghai

Marko Arnautovic hat am Sonntag einen gelungenen Einstand in der chinesischen Fußball-Super-League gefeiert. Der ÖFB-Teamspieler erzielte bei seinem Debüt nach der Einwechslung den ersten Treffer für seinen neuen Club Schanghai SIPG, beim 2:2 (0:1) auswärts gegen Chongqing Lifan war der 30-Jährige auch beim Tor zum 1:1 beteiligt.

Arnautovic kam bei seinem ersten Spiel für seinen neuen Arbeitgeber und amtierenden Meister zur Pause beim Stand von 0:1 – der Brasilianer Fernandinho hatte die Hausherren in Führung (45.+1) gebracht – für Mittelstürmer Hu Jinghang auf den Platz. In der 63. Minute verwertete der Offensivspieler eine Maßflanke des Brasilianers Oscar per Kopf zur 2:1-Führung.

Zuvor hatte er bereits beim Ausgleich seine Beine im Spiel gehabt: Nach einem Zuspiel von Arnautovic suchte Oscar den Abschluss, den Schussversuch lenkte Yuan Mincheng ins eigene Netz (51.). SIPG musste durch einen Elfmeter von Alan Kardec (72.) allerdings noch das 2:2 gegen den Tabellenfünften hinnehmen. Im Finish sah auch noch Mittelfeldspieler Huikang Cai aufseiten der Gäste die Gelb-Rote Karte.

Arnautovic feiert erfolgreiches Debüt

Marko Arnautovic hat bei seinem Debüt für Schanghai gleich mit einem Treffer aufgezeigt. Der 30-Jährige war auch beim Tor zum 1:1 beteiligt.

Zwei Wochen nach seinem 25-Millionen-Euro-Transfer vom englischen Premier-League-Club West Ham United stand Arnautovic erstmals im Kader des portugiesischen Trainers Vitor Pereira. Sein neuer Club liegt als Tabellendritter nun zwei Zähler hinter Spitzenreiter Guangzhou Evergrande und einen hinter Beijing Guoan. Im Cupviertelfinale bekommt es SIPG am Mittwoch auswärts mit Evergrande zu tun. Das nächste Ligaspiel folgt am Sonntag ebenfalls auswärts in Wuhan.