ManCity in Liverpool ohne Stammgoalie Ederson

Der englische Meister und Tabellenzweite Manchester City muss im Topspiel bei Spitzenreiter FC Liverpool am Sonntag auf Torhüter Ederson verzichten. Das bestätigte Trainer Pep Guardiola am Freitag. Ederson war im Champions-League-Spiel bei Atalanta Bergamo am Mittwoch zur Halbzeit angeschlagen ausgewechselt worden. Wie lange der Brasilianer ausfällt, vermochte Guardiola nicht zu sagen.

„Wir haben einen weiteren Tormann“, sagte er mit Blick auf Ersatzkeeper Claudio Bravo. „Wir haben den Ligacup dank Claudio gewonnen. Er ist ein außergewöhnlicher Keeper.“ Gegen Bergamo hatte Bravo nach einer Notbremse die Rote Karte gesehen. Abwehrspieler Kyle Walker musste beim 1:1 für die letzten Minuten ins Tor.

Vor dem mit Spannung erwarteten Duell mit Liverpool äußerte sich Guardiola besorgt über die Sicherheitslage in Anfield. Im April 2018 hatten Liverpool-Fans vor dem Champions-League-Viertelfinale die Straßen gesäumt, den Teambus von Man City mit Feuerwerkskörpern und Flaschen beworfen. „Hoffentlich passiert das nicht noch mal“, sagte Guardiola zu Berichten, wonach Fans in Sozialen Netzwerken erneut zu einem „Busempfang“ aufgerufen hatten. „Die Polizei wusste das vor dem Champions-League-Spiel und hat nichts gemacht“, so Guardiola. „Ich weiß nicht, ob sie jetzt etwas tun.“