Salzburgs CL-Gegner Genk präsentiert neuen Trainer

Der KRC Genk, Gruppengegner von Red Bull Salzburg in der Champions League, hat einen neuen Trainer gefunden. Wie der belgische Meister am Dienstag mitteilte, tritt der ehemalige HSV-Trainer Hannes Wolf die Nachfolge von Felice Mazzu an. Der 53-Jährige war vor einer Woche freigestellt worden.

Wolf war im Oktober 2018 zum Hamburger SV gekommen und hatte einen Vertrag bis Juni 2020 unterschrieben. Nachdem er mit dem Verein als Tabellenvierter den Bundesliga-Aufstieg verpasst hatte, musste er mit Saisonende gehen. 2017 hatte er noch den VfB Stuttgart in die Bundesliga geführt.

Neo-Coach Wolf soll in Genk die sportliche Talfahrt stoppen. In der belgischen Liga rangiert der Titelverteidiger nur auf Platz zehn, in der Champions League kassierte der Club bei einem Remis drei Niederlagen in vier Spielen, darunter ein 2:6 zum Auftakt in Salzburg. Das Rückspiel gegen die „Bullen“ findet am 27. November statt.

Mehr dazu in sport.ORF.at/fussball