„Justice for George Floyd“: Auch Sancho protestiert

Torschütze Jadon Sancho hat sich am Sonntag in der Bundesliga-Partie von Borussia Dortmund beim SC Paderborn den Protesten nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd angeschlossen.

Jadon Sancho
APA/AFP/Lars Baron

Nach seinem Treffer zum 2:0 in der 57. Minute zog der 20-jährige Engländer sein Trikot über den Kopf und zeigte ein Shirt mit der Aufschrift „Justice for George Floyd“. Danach sah er die Gelbe Karte.

Nach dem Tod von Floyd nach einem Polizeieinsatz in Minneapolis hatte es am Wochenende in den USA neue Proteste gegeben. Der Schalker Weston McKennie hatte bereits am Samstag gegen Werder Bremen mit einer Armbinde seine Unterstützung für Floyd gezeigt.