Sechs Spieler von Roter Stern Belgrad infiziert

Sechs weitere Spieler des serbischen Meisters Roter Stern Belgrad sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wie der Club am Samstag mitteilte, müssen sie sich für zwei Wochen in Quarantäne begeben und dürfen nicht am Trainingslager teilnehmen. Bereits am 22. Juni waren fünf Akteure positiv auf das Virus getestet worden.

Zuvor hatte die Mannschaft ihren dritten Meistertitel nacheinander gefeiert. Dabei waren 18.000 Fans im Stadion, nach dem Spiel gab es Feierlichkeiten.

Serbien hatte als eines der ersten europäischen Länder Coronavirus-Beschränkungen sehr früh gelockert und ließ als erstes Land wieder Zuschauer bei Massenveranstaltungen zu. So auch bei der umstrittenen Tennis-Adria-Tour Weltranglistenersten Novak Djokovic, der sich ebenfalls mit dem Virus infizierte.