Young Boys Bern erneut Schweizer Meister

Die Young Boys Bern haben zum dritten Mal in Serie und zum insgesamt 14. Mal die Schweizer Fußballmeisterschaft gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Gerardo Seoane siegte am vorletzten Spieltag beim FC Sion mit 1:0 (1:0) und ist bei fünf Punkten Vorsprung von Verfolger FC St. Gallen nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen. Den Siegestreffer vor den erlaubten 1.000 Zuschauern erzielte am Freitag der luxemburgische Mittelfeldspieler Christopher Martins in der 14. Minute.

Young-Boys-Bern-Spieler jubeln
APA/AFP/Fabrice Coffrini

St. Gallen brachte der deutliche 6:0-Sieg gegen Neuchatel Xamax nichts mehr, immerhin sicherte sich der Verfolger den zweiten Platz vor dem FC Basel.

Mehr dazu in sport.ORF.at/fussball