Schwab und PAOK verlieren Play-off-Hinspiel

Die Chancen von Stefan Schwab und PAOK Saloniki auf eine Teilnahme an der Champions League sind am Dienstagabend gesunken. Der ehemalige Rapid-Kapitän verlor mit dem griechischen Traditionsclub das Play-off-Hinspiel zur „Königsklasse“ bei FK Krasnodar in Russland knapp mit 1:2.

Somit müssen die Griechen kommende Woche im eigenen Stadion gewinnen, um den auch finanziell äußerst lukrativen Aufstieg doch noch zu schaffen.

Stefan Schwab (PAOK)
Reuters/Sergey Pivovarov

Dimitris Pelkas (32.) ließ PAOK mit der Führung von einem Auswärtssieg träumen, Viktor Claesson (39./Elfmeter) und Remy Cabella (70.) sorgten aber noch für die Wende. Schwab war bei Saloniki die gesamte Spielzeit über im Einsatz. Keine Tore fielen im ersten Duell von Slavia Prag mit dem FC Midtjylland.

Mehr dazu in sport.ORF.at/fussball