Salzburg gegen Villarreal ohne Verteidiger Wöber

Red Bull Salzburg muss im Sechzehntelfinal-Hinspiel der UEFA Europa League am Donnerstag (21.00 Uhr) gegen Villarreal auf seine etatmäßige Innenverteidigung verzichten. Neben dem gesperrten Andre Ramalho steht auch Maximilian Wöber wegen seiner Muskelverletzung im Oberschenkel noch nicht zur Verfügung. Das bestätigte ein Clubsprecher am Dienstag gegenüber der APA.

Als Innenverteidiger dürften im Heimspiel gegen den spanischen Tabellensechsten damit aller Voraussicht nach erstmals gemeinsam Albert Vallci und Oumar Solet agieren. Für Solet wäre es der erste Europacup-Einsatz seiner Karriere. Der mittlerweile 21-jährige Franzose war im Sommer von Olympique Lyon nach Salzburg gewechselt, hat es bisher aber erst auf sechs Pflichtspieleinsätze für die „Bullen“ gebracht.