Schwab erzielt leichte Rangverbesserung in Kenia

Golfprofi Matthias Schwab geht als 19. in den Schlusstag der Kenya Classic in Nairobi. Wie schon zum Auftakt schaffte der Steirer auch am Donnerstag eine 66er-Runde inklusive sieben Birdies und verbesserte sich leicht nach vorne.

„Mein Spiel befindet sich in einer positiven Entwicklung. Es geht mehr und mehr bergauf, eine gewisse Sicherheit kehrt zurück. Die sieben Birdies heute zeigen das und geben mir Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben“, sagte Schwab.

Sechs Schläge vor Schwab nimmt der Südafrikaner Justin Harding mit einem Vorsprung von je drei Strokes auf ein Sextett das Finale in Angriff.