Dominic Thiem (AUT)
GEPA/Patrick Steiner
Tennis

Thiem muss für Turnier in Belgrad absagen

Das Comeback von Dominic Thiem verzögert sich weiter. Der 27-Jährige sagte am Donnerstag seine Teilnahme am ATP-Turnier nächste Woche in Belgrad ab, nachdem er schon beim aktuell laufenden Event in Monte Carlo nicht angetreten war.

Knieschmerzen stünden dem Einstieg in die Sandsaison entgegen. „Das Knie bereitet mir Schmerzen, ich habe mich auch schon bei einem Arzt untersuchen lassen“, schrieb Thiem auf seiner Homepage. „Es will 2021 einfach nicht laufen.“

Es sein kein großes Problem, doch Schonung sei angesagt. „Für eine Teilnahme nächste Woche in Belgrad bin ich definitiv nicht fit genug. Es tut mir richtig leid, weil ich mich auf dieses Turnier wirklich extrem gefreut habe. Und hoffe, dass ich 2022 in Belgrad aufschlagen kann“, so der US-Open-Gewinner.

Thiem verlängert Turnierpause

Das Comeback von Dominic Thiem lässt weiter auf sich warten. Am Donnerstag sagte der 27-Jährige seine Teilnahme am ATP-Turnier in Belgrad ab.

Formaufbau geht weiter

„Damit verschiebt sich jedenfalls meine Rückkehr auf die Tour nach Madrid. Spätestens dort will ich Anfang Mai völlig fit sein, um wieder ordentliches Tennis zeigen zu können“, fügte Thiem hinzu.

Dominic Thiem
Reuters/Jaimi Joy
Dominic Thiem verlängert seine Turnierpause

Positiv sei, dass sein Trainer Nicolas Massu seit Mittwoch in Österreich sei. „Wir werden meinen Aufbau fortsetzen, auch wenn man momentan nichts überstürzen kann“, fügte Thiem an. „Nebenbei arbeite ich auch an meinem Fitnessprogramm mit Sportwissenschafter Mike Reinprecht. Keine Frage, das große Ziel bis zum Sommer sind die French Open – in Paris muss ich meine Topform ausspielen können.“