Schwab macht in Atzenbrugg Boden gut

Matthias Schwab hat bei den Austrian Golf Open in Atzenbrugg am Samstag wieder einen seiner besseren Tage erwischt. Nach dem Rückfall am Freitag auf Platz 47 spielte der Steirer eine 66er-Runde mit sechs Birdies und ohne Schlagverlust. Damit schob sich der 26-Jährige mit dem Gesamtscore von 212 (4 unter Par) vorerst unter die Top Ten. Die bestplatzierten Spieler hatten da ihre dritte Runde aber noch gar nicht in Angriff genommen.

Bei Halbzeit des mit einer Million Euro dotierten Turniers der European Tour war Schwab am Freitag neun Schläge hinter der Spitze gelegen. Timon Baltl, der als zweiter Österreicher den Cut geschafft hatte, spielte mit 76 seine bisher schwächste Runde und lag damit nur auf dem 73. Rang.

Die dritte Runde ist noch im Gange und derzeit im Livestream und auf tvthek.ORF.at zu sehen.