Bojan Bogdanovic (Utah Jazz) gegen Jakob Pöltl (San Antonio Spurs)
Reuters/USA Today Sports/Chris Nicoll
NBA

Spurs setzen Negativlauf fort

Die San Antonio Spurs haben am Montag (Ortszeit) in der National Basketball Association (NBA) die vierte Niederlage in Folge erlitten. Beim 99:110 in Salt Lake City im ersten von zwei Duellen mit Utah Jazz verzeichnete der Wiener Jakob Pöltl sechs Punkte, vier Assists und drei Rebounds in 20:14 Einsatzminuten. Am Mittwoch treffen die beiden Teams neuerlich in der Vivint Arena aufeinander.

Utah legte einen 5:0-Start aufs Parkett und gab die Führung danach nie aus der Hand. Im dritten Viertel zogen die Gastgeber bis auf 74:49 (29. Minute) davon. „Sie haben zu Beginn dominiert, wir konnten nach der Pause reagieren, aber es wurde nicht mehr spannend“, resümierte Pöltl. DeMar DeRozan erzielte 22 Punkte für die Texaner. Bei Utah, nach dem 47. Saisonsieg vorerst wieder NBA-Leader, waren der kroatische Flügelspieler Bojan Bogdanovic (25) und der französische Center Rudy Gobert (24, zudem 15 Rebounds) die erfolgreichsten Werfer.

Stephen Curry führte die Golden State Warriors mit 41 Punkten zu einem 123:108 bei den New Orleans Pelicans und wohl auch schon ins Play-in. Die Los Angeles Lakers beendeten ohne den neuerlich verletzten LeBron James mit einem 93:89 gegen die Denver Nuggets gleich zwei Serien. Sie selbst gingen nach zuvor drei Niederlagen erstmals wieder als Sieger vom Parkett. Die Gäste wiederum mussten sich nach zuletzt fünf Erfolgen geschlagen geben, haben jedoch ihr Play-off-Ticket sicher.

Westbrook auf Rekordkurs

Russell Westbrook verbuchte beim 154:141 der Washington Wizards über die Indiana Pacers das 178. Triple-Double seiner NBA-Karriere. Der Guard holte dabei erstmals 21 Rebounds und stellte mit 24 Assists seine persönliche Bestleistung ein. Hinzu kamen 14 Punkte. Schreibt Westbrook drei weitere Male dreifach zweistellig an, stellt er den Rekord von Oscar Robertson ein.

National Basketball Association

Freitag, 14. Mai:
Washington Cleveland 120:105
Detroit Denver 91:104
Philadelphia Orlando 122:97
Oklahoma Utah 93:109
Dallas Toronto 114:110
Houston LA Clippers 122:115
Memphis Sacramento 107:106
Golden State New Orleans 125:122
Samstag, 15. Mai
Brooklyn Chicago
Indiana LA Lakers
New York Charlotte
Minnesota Boston
San Antonio Phoenix
Milwaukee Miami

Tabellen Grunddurchgang

Eastern Conference

Atlantic Division S N %
Philadelphia 76ers * 48 23 .676
Brooklyn Nets * 46 24 .657
New York Knicks * 39 31 .557
Boston Celtics 35 35 .500
Toronto Raptors 27 44 .380
Central Division S N %
Milwaukee Bucks * 45 25 .643
Indiana Pacers 33 37 .471
Chicago Bulls 30 40 .429
Cleveland Cavaliers 22 49 .310
Detroit Pistons 20 51 .282
Southeast Division S N %
Atlanta Hawks * 40 31 .563
Miami Heat * 39 31 .557
Charlotte Hornets 33 37 .471
Washington Wizards 33 38 .465
Orlando Magic 21 50 .296

Western Conference

Northwest Division S N %
Utah Jazz * 51 20 .718
Denver Nuggets * 47 24 .662
Portland Trail Blazers 41 30 .577
Minnesota Timberwolves 22 48 .314
Oklahoma City Thunder 21 50 .296
Southwest Division S N %
Dallas Mavericks * 42 29 .592
Memphis Grizzlies 38 33 .535
San Antonio Spurs 33 37 .471
New Orleans Pelicans 31 40 .437
Houston Rockets 17 54 .239
Pacific Division S N %
Phoenix Suns * 49 21 .700
Los Angeles Clippers * 47 24 .662
Los Angeles Lakers 40 30 .571
Golden State Warriors 38 33 .535
Sacramento Kings 31 40 .437
* Im Play-off