FIFA bewilligt Nationenwechsel von City-Legionär Laporte

Aymeric Laporte vom englischen Meister Manchester City darf ab sofort für das spanische Fußball-Nationalteam spielen. Nachdem der 26-jährige Verteidiger am Dienstag die spanische Staatsbürgerschaft erhalten hatte, bewilligte der Weltverband FIFA am Freitag den Nationenwechsel. Laporte, der für Frankreich über 50 Nachwuchs-Länderspiele bestritten hat, hat trotz drei Einberufungen noch kein A-Länderspiel absolviert.

Aymeric Laporte (Manchester City)
Reuters/Tim Keeton

Spaniens Teamchef Luis Enrique könnte Laporte für die am 11. Juni beginnende EM nominieren. Der Spieler ist in der Nachwuchsakademie von Athletic Bilbao ausgebildet worden und war im Jänner 2018 um 57 Millionen Pfund (66,23 Mio. Euro) von Manchester City verpflichtet worden.