Zweiter Etappensieg für Ewan beim 104. Giro

Caleb Ewan hat beim 104. Giro d’Italia seinen zweiten Etappensieg gefeiert. Der Australier (Lotto-Soudal) setzte sich am Freitag in Termoli im Sprint überlegen vor dem Italiener Davide Cimolai (Team Israel) und dem Belgier Tim Merlier (Alpecin) durch.

Der Ungar Attila Valter verteidigte das Rosa Trikot des Gesamtführenden ohne Probleme. Der 22-Jährige vom Groupama-FDJ-Team liegt elf Sekunden vor dem Belgier Remco Envenepol (Quick Step) und 16 Sekunden dem kolumbianischen Favoriten Egan Bernal (Ineos).

Siebente Etappe

Foggia - Sanframondi (173 km):
1. Caleb Ewan AUS 4:42:12
2. Davide Cimolai ITA -"-
3. Tim Merlier BEL -"-
4. Matteo Moschetti ITA -"-
5. Andrea Pasqualon ITA -"-
6. Fernando Gaviria COL -"-
7. Dylan Grönewegen NED -"-
8. Max Kanter GER -"-
9. Filippo Fiorelli ITA -"-
10. Juan Molano COL -"-
36. Attila Valter HUN -"-
65. Felix Großschartner AUT + 0:23
128. Matthias Brändle AUT 1:13

Gesamtwertung

Stand nach sieben von 21 Etappen:
1. Attila Valter HUN 26:59:18
2. Remco Evenepoel BEL +0:11
3. Egan Bernal COL 0:16
4. Alexander Wlasow RUS 0:24
5. Louis Vervaeke BEL 0:25
6. Damiano Caruso ITA 0:39
7. Giulio Ciccone ITA 0:41
8. Daniel Martin IRL 0:47
9. Simon Yates GBR 0:49
10. Davide Formolo ITA 0:55
60. Felix Großschartner AUT 27:12
159. Matthias Brändle AUT 1:03:08