Medien: Kraetschmer fällt aus Austria-AG-Vorstand

Laut einem Bericht des „Kurier“ wird der Vertrag von Markus Kraetschmer als AG-Vorstand beim Fußballbundesligisten Austria Wien nicht verlängert. Es sei dies das Ergebnis der Aufsichtsratssitzung am Dienstagabend.

Der Vertrag läuft mit 30. Juni aus, Kraetschmer hatte seit 1997 leitende Funktionen bei der Austria inne. Offen ist laut der Zeitung, ob der zuletzt auch öffentlich angefeindete Kraetschmer seine Funktion in der neu gegründeten Marketing-GmbH behält.

Die Austria hat turbulente Wochen hinter sich. Anfang April gab Trainer und Sportchef Peter Stöger bekannt, dass er den Verein mit Saisonende verlassen werde. Der finanziell schwer angeschlagene Club erhielt erst in zweiter Instanz die Spielgenehmigung für die kommende Saison, erreicht wurde das durch Anstrengungen von Investoren und Gönnern.

Sportlich ging es zuletzt aber wieder aufwärts, die Austria erreichte das Play-off um das letzte Europacup-Ticket in der Bundesliga.