Sabalenka, Swiatek und Rublew im Achtelfinale

Die ersten Topstars, die am Freitag bei den All England Championships in Wimbledon in der dritten Runde im Einsatz waren, haben das Achtelfinale erreicht. Die als Nummer zwei gesetzte Belarussin Aryna Sabalenka machte mit der Kolumbianerin Maria Osorio Serrano kurzen Prozess und siegte 6:3 6:0.

Die frühere, polnische French-Open-Siegerin Iga Swiatek war der Rumänin Irina-Camelia Begu beim 6:1 6:0 eine Nummer zu groß. Und die als Nummer acht gesetzte Tschechin Karolina Pliskova war beim 6:3 6:3 über Landsfrau Tereza Martincova ungefährdet.

Bei den Männern setzte sich der als Nummer fünf gesetzte Russe Andrej Rublew gegen den Italiener Fabio Fognini (26) etwas mühevoller mit 6:3 5:7 6:4 6:2 durch. Dafür kam für den Bezwinger von Mitfavorit Stefanos Tsitsipas in der dritten Runde das Aus: Der US-Amerikaner Frances Tiafoe musste sich dem Russen Karen Chatschanow glatt mit 3:6 4:6 4:6 beugen.

Mehr dazu in All England Championships Wimbledon