Ofner im Achtelfinale von Los Cabos ausgeschieden

Sebastian Ofner ist am Mittwoch (Ortszeit) im Achtelfinale des mit 694.655 Dollar dotierten ATP-Turniers in Los Cabos (Mexiko) gescheitert. Der Steirer musste sich dem als Nummer fünf gesetzten Australier Jordan Thompson nach rund zweieinhalbstündigem harten Kampf 6:3 4:6 5:7 geschlagen geben und verpasste damit sein bestes Abschneiden auf der ATP-Tour seit dem Semifinal-Einzug in Kitzbühel 2017.

In seinem ersten Duell überhaupt mit Thompson schaffte Ofner bereits im ersten Game der Partie ein Break und durchbrach den Aufschlag des 27-Jährigen ein zweites Mal zum 6:3. Dafür musste der ÖTV-Spieler gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs sein Service abgeben, Thompson servierte zum 6:4 aus.

Im dritten Satz wehrte Ofner insgesamt sechs Breakchancen ab, ehe Thompson doch noch das Game zum 6:5 holte und anschließend souverän ausservierte. Ofner fand gegen den Weltranglisten-63. im zweiten und dritten Durchgang keine Breakchance mehr vor.

Mehr dazu in Aktuelle ATP-Turniere