Dornbirn bleibt punktelos, Wacker ungeschlagen

Der FC Dornbirn hat in der Admiral 2. Liga auch die dritte Partie der neuen Saison verloren. Bei den Juniors OÖ setzte es am Samstag eine 2:5-Niederlage, für die Oberösterreicher war es der erste Sieg.

Dominik Weixelbraun (43., 46.) und Adam Griger (75., 80.) trafen doppelt, auch Eduard Haas (78.) war als Schütze erfolgreich. Dornbirn liegt hinter den ebenfalls noch sieglosen Kapfenberger SV und Vorwärts Steyr auf dem letzten Platz.

Wacker bleibt weiter unbesiegt

Keine Tore sahen die Zuschauer im Abendspiel zwischen dem FC Wacker Innsbruck und dem SV Licht-Loidl Lafnitz. Die Innsbrucker blieben damit weiter ungeschlagen und rangieren mit vier Punkten auf dem fünften Rang. Lafnitz hat einen Zähler weniger und ist Elfter.

Fußballer Okan Aydin (Wacker)
GEPA/Daniel Schoenherr

Die Tiroler waren vor dem Pausenpfiff dem Führungstreffer näher, vor den Augen des russischen Investors Michail Ponomarew im Abschluss aber glücklos. Nach Wiederbeginn war zuerst von den Steirern mehr zu sehen, ehe die Gastgeber im Finish noch einmal aufkamen.

Ronivaldo verpasst Goldtor

Zuerst wurde ein Treffer von Ronivaldo wegen gefährlichen Spiels nicht anerkannt (87.). Dann hatte der Brasilianer Pech, dass ein Foul an ihm im Strafraum in der 95. Minute von Schiedsrichter Gabriel Gmeiner nicht gepfiffen wurde. Einen Video Assistent Referee (VAR) gibt es in der zweiten Liga nicht.

Kurz zuvor hatte Lafnitz-Akteur Georg Grasser wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (92.) gesehen. Für die Innsbrucker geht es am Freitag bei Vorwärts Steyr weiter, die Steirer haben da Titelverteidiger Blau Weiß Linz zu Gast.

Mehr dazu in sport.ORF.at/fussball