Lokalmatadorin Kenin sagt wegen CoV-Infektion ab

Wegen einer Coronavirus-Infektion kann die letztjährige Gewinnerin der Australian Open, Sofia Kenin, bei den kommenden US Open nicht antreten. Das gab die 22-jährige US-Amerikanerin am Donnerstag auf Twitter bekannt.

Die Weltranglistenfünfte hatte wegen einer Fußverletzung seit dem Aus in Wimbledon vor zwei Monaten nicht mehr gespielt, für das Grand-Slam-Turnier in New York aber eine Rückkehr angestrebt.

Kenin erklärte, sie sei glücklicherweise geimpft und zeige daher nur milde Symptome. Dennoch sei sie positiv getestet worden und sehr enttäuscht über die dadurch notwendige Absage.