Svoboda und Schnegg bei Venezia-Remis im Einsatz

Die beiden österreichischen Legionäre Michael Svoboda und David Schnegg haben am Montag zum Abschluss der sechsten Runde in der italienischen Serie A mit ihrem Club Venezia ein 1:1-Heimremis gegen Torino geholt. Svoboda spielte dabei in der Innenverteidigung durch, Linksverteidiger Schnegg wurde in der 65. Minute ausgewechselt.

Die Gäste aus Turin gingen durch Josip Brekalo in Führung (56.), Mattia Aramu glich durch einen Elfmeter für Venezia aus (78.). Torinos Koffi Djidji hatte davor die Gelb-Rote Karte gesehen (76.). In der Tabelle liegt Aufsteiger Venezia mit vier Punkten auf dem drittletzten Platz, Torino ist mit der doppelten Punkteausbeute Neunter.

Mehr dazu in sport.ORF.at/fussball