Lienz richtet sich auf weniger Zuschauer ein

Gut eineinhalb Monate vor dem alpinen Weltcup der Frauen in Lienz sind bei einem Meeting von Österreichs Skiverband (ÖSV) mit dem lokalen Organisationskomitees Weichen für das Event gestellt worden. Das Thema Coronavirus stand für das für 28. und 29. Dezember geplante Doppel aus Riesentorlauf und Slalom laut Aussendung vom Mittwoch im Fokus. Die für den Hauptplatz geplant gewesenen Side-Events wie Startnummernauslosung und Siegerehrung werden demnach dort wohl nicht stattfinden.

Bei der vergangenen Ausrichtung Ende 2019 waren noch 14.000 Zuschauer zu den Rennen nach Osttirol gepilgert. „Das wird es heuer nicht geben. Wir mussten die Ticketkontingente limitieren, und der Verkauf läuft nur über unsere Onlineshops und in allen Ö-Ticket Vorverkaufsstellen“, teilte Sabine Schnell vom ÖSV-Event-Marketing mit. „Alle Tickets werden personalisiert, die Covid-Maßnahmen richten sich nach der jeweils gültigen Covid-19-Verordnung.“