Ni Xia Lian holt mit 58 Jahren eine WM-Medaille

Ni Xia Lian hat sich bei der Tischtennis-WM in Houston im Alter von 58 Jahren eine Medaille gesichert. Die für Luxemburg spielende gebürtige Chinesin deklassierte am Samstag mit ihrer Partnerin Sarah de Nutte im Viertelfinale die Inderinnen Manika Batra/Archana Kamath mit 3:0 (1,6,8) und steht im Halbfinale.

Zumindest Bronze hat Ni Xian Lian bei ihrer 22. WM damit schon vor dem Halbfinale gegen die Chinesinnen Wang Manyu/Sun Yingsha sicher. Für Ni Xian Lian ist es die vierte WM-Medaille – nach 36 Jahren Pause. Sie hatte 1983 damals noch als Chinesin Gold im Teambewerb und im Mixed-Doppel gewonnen, 1985 folgte Silber im Doppel.