Niederlage für Ried im Challenge-Cup-Hinspiel

Die Männer von UVC Ried haben am Dienstag das Hinspiel der zweiten Challenge-Cup-Runde klar verloren. Die Oberösterreicher mussten sich dem Schweizer Club Volley Schönenwerd zu Hause mit 0:3 (-22, -24, -17) beugen und haben damit für das Rückspiel am 8. Dezember nur noch Außenseiterchancen. In den ersten beiden Sätzen waren die Hausherren noch ebenbürtig, im dritten Durchgang setzten sich die Schweizer aber immer besser in Szene.

„Die Annahme der Schweizer war wirklich überragend. Auch wenn wir gut serviert haben, hatte der Zuspieler von Schönenwerd jeden Ball vorne am Netz, und dadurch wurde es sehr schwer, die Schweizer zu breaken“, meinte Coach Dominik Kefer. Zudem habe man oft Probleme mit der Annahme gehabt. „Schade, da wäre vor allem in den ersten beiden Sätzen mehr drinnen gewesen.“