Liverpools Virgil van Dijk
AP/Jon Super
Fußball

Liverpool im Merseyside-Derby gefordert

In der 14. Runde in der Premier League tritt das Spitzentrio der Liga in der englischen Woche bereits am Mittwoch an. Auf Liverpool wartet das Merseyside-Derby auswärts gegen Everton, in dem sich „Reds“-Verteidiger Virgil van Dijk im Vorjahr eine schwere Verletzung zuzog. Unterdessen gastiert Tabellenführer Chelsea bei Watford mit dem ins Tor zurückgekehrten ÖFB-Teamkeeper Daniel Bachmann. Der einen Punkt zurückliegende Titelverteidiger Manchester City ist bei Aston Villa zu Gast.

Abwehrstar van Dijk hatte sich im Vorjahr beim 2:2 gegen den Lokalrivalen Everton einen Kreuzbandriss zugezogen. Die im Oktober 2020 erlittene Knieverletzung setzte den Niederländer bis Saisonende außer Gefecht. „Wir sind alle Menschen, also ist es vielleicht schwierig, so etwas zu ignorieren“, sagte Teamchef Jürgen Klopp vor der Neuauflage.

Van Dijk sei aber sehr erfahren. „Er ist brillant zurückgekommen.“ Acht Zu-null-Spiele in 13 Premier-League-Partien dieser Saison sind auch sein Verdienst. Weniger Tore als die elf von Liverpool haben in der Liga nur Chelsea (5) und ManCity (7) kassiert.

ManCity plagen Personalsorgen

Die „Citizens“ sind nach fünf Pflichtspielsiegen in Folge im Hoch, aber weiterhin von einigen Ausfällen geplagt. Ob 100-Millionen-Mann Jack Grealish die Reise zu seinem Ex-Club Aston Villa mitmacht, entscheidet sich kurzfristig. Spielmacher Kevin De Bruyne dürfte nach seiner überstandenen Coronavirus-Infektion weiterhin fehlen.

„Kevin braucht Zeit, um fit zu sein“, sagte City-Trainer Pep Guardiola. „Leute mit CoV sind müde und brauchen Zeit. Er muss fit sein, um seine Topform zu zeigen.“ Weil neben Grealish auch Phil Foden ausfallen dürfte, könnte Guardiola im Kreativbereich erneut auf andere Optionen vertrauen müssen. Beim jüngsten 2:1 im Ligaschlager gegen den Tabellenvierten West Ham agierten in der Offensive Raheem Sterling, Riyad Mahrez und Gabriel Jesus.

Englische Premier League, 14. Runde

Dienstag, 30. November:
Newcastle Norwich 1:1
Leeds Crystal Palace 1:0
Mittwoch, 1. Dezember:
Watford Chelsea 1:2
West Ham Brighton & Hove 1:1
Wolverhampton Burnley 0:0
Southampton Leicester 2:2
Aston Villa Manchester City 1:2
Everton Liverpool 1:4
Donnerstag, 2. Dezember:
Tottenham Brentford 2:0
Manchester United Arsenal 3:2

Tabelle: