Gefälschter Impfpass: Buccaneers-Receiver gesperrt

Antonio Brown ist von der NFL für drei Spiele gesperrt worden. Der Wide Receiver der Tampa Bay Buccaneers hatte gegen die CoV-Vorschriften der Liga verstoßen, da er sich ihren Angaben zufolge einen gefälschten Impfausweis besorgt hatte.

Tampa Bay Buccaneers Spieler Antonio Brown beim Training.
APA/AFP/Getty Images/Mike Ehrmann

Neben Brown wurden auch sein Teamkollege Mike Edwards sowie der vertragslose John Franklin III. für den gleichen Verstoß für drei Spiele gesperrt.

US-Medienberichten zufolge habe ein ehemaliger Koch Browns angegeben, dass sich der Buccaneers-Spieler während der Saisonvorbereitung einen gefälschten Impfpass zugelegt habe. Brown hatte sich kurz darauf dafür entschieden, sich doch gegen das Coronavirus impfen zu lassen.

Nach abgesessener Sperre darf Brown am 26. Dezember wieder für die Buccaneers auflaufen. Derzeit ist der Receiver wegen einer Knöchelverletzung ohnehin nicht einsatzfähig.