Weiteres Dallas-Spiel verschoben, Tampa verliert klar

Die Dallas Stars müssen ihre Coronavirus-Zwangspause in der National Hockey League (NHL) verlängern, auch ihr Spiel am 2. Jänner gegen Arizona fällt aus. Die Texaner verzeichnen aktuell zu viele Quarantänefälle, auch Michael Raffl ist betroffen. Seit 22. Dezember sind bereits sechs Partien der Stars verschoben worden. Insgesamt waren in der NHL im Dezember 80 Spiele betroffen. Für Dallas wäre als Nächstes am 6. Jänner ein Duell mit den Florida Panthers angesetzt.

Die Panthers fügten Meister Tampa Bay Lightning am Donnerstag eine empfindliche 3:9-Niederlage zu.

Mehr dazu in National Hockey League 2021/22