Transfermarkt leidet weiter unter Pandemie

Die Coronavirus-Pandemie hat sich im Jahr 2021 deutlich auf den internationalen Transfermarkt ausgewirkt. Nur noch 4,86 Milliarden Dollar (umgerechnet 4,24 Milliarden Euro) wurden laut einem Bericht des Internationalen Fußballverbandes (FIFA) an Ablösesummen für Spieler gezahlt. Das sind mehr als 750 Millionen Dollar weniger als im Jahr 2020, als die Pandemie begann. Noch 2019 wurde mit Ablösesummen von insgesamt 7,35 Milliarden Dollar (6,42 Milliarden Euro) ein Rekord aufgestellt.

Lesen Sie mehr …